Antifa ruft zur „finalen Schlacht“ gegen Pegida

Die Antifa, in diesem Falle der Antifa-Kanal Morgenthau-Fraktion, ruft in einem Youtube-Video zu extremer Gewalt bis hin zum Mord gegen Pegida-Anhänger auf. In abartigen Gewaltphantasien wird aufgelistet, was die Antifa den Pegida-Teilnehmern antun werde. Sollten die „Pegida-Nazis“ aufmucken, werde man diese „Pegida-Volkspest“ vernichten, notfalls mit Waffengewalt.

antifamorgentaufraktion

Die Antifa-Morgentau-Fraktion hat auf Youtube ein knapp siebenminütiges Video eingestellt (Link siehe am Ende des Artikels), das zur Gewalt gegen Pegida-Anhänger aufruft und auch vor der Ermordung der Missliebigen nicht zurückschreckt.

In Brutalität und Hass kaum zu überbieten, wird das Video mit „Warnung an die Pegida – Wir lieben und fördern den Volkstod“ im Antifa-Jargon eingeleitet. Wohl bewusst mit falschem Datum versehen – genannt wird der 12. Januar 2014 – wird durch die „Antifaschisten“ angedroht, sollten die „Pegida-Nazis“ aufmucken, dass man diese „Pegida-Volkspest“ vernichten werde, notfalls mit Waffengewalt. Dann werde man dem „braunen Pegida-Völkerabschaum“ den „letzten Ruck zum endgültigen Volkstod“ geben.

Zerhacken, in Stücke schneiden oder über die Autobahn schleifen

Während des Videos wird der Widerstandsrechtsartikel des Grundgesetzes eingeblendet, der allen Deutschen das Recht zum Widerstand einräumt, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist. Die selbsternannten Antifaschisten nehmen diesen zum Anlass, um auch mit Waffengewalt gegen die „Pegida-Nazischweine“ vorzugehen. Dann werden Bilder aus einem Baumarkt eingeblendet: Man sieht eine Hand, die aus einem Lager Hammer, eine Sichel und eine Axt entnimmt.

Den Pegida-Unterstützern sowie dem Pegida-Organisationsteam wird in Aussicht gestellt, dass am „Tag X“ die „Bundesbürger und Antifaschisten“ „Gewehre (oder Hammer, Sichel, Breitschwert, Kantana, Machete, Kettensäge,Uzi, Ak47, Minigun, Raketenwerfer, Stalinorgel, Apache Hubschrauber, Lancaster Bomber et cetera) zur Hand nehmen werden und die „faschistische Pegida-Herde“ zerschlagen sowie „Dresden wieder in Brand“ setzen werde. „Wir werden mit den Pegida-Nazis das gleiche anstellen, was Stauffenberg mit Hitler vorhatte! BOOM BOOM Action in Dresden! Den braun versifften Butz Flachmann *werden wir mit einer Kettensäge in 88 Scheiben schneiden! Blutgericht in Dresden! Wir lassen die gesamte Pegida-Orga spurlos verschwinden! Wir lösen die Pegida-Orga in Flusssäure auf!“

Die noch imaginären Gewaltexzesse der „Antifaschisten“ träumen sich weiter in der Vorstellung, dass man die „Pegida-Nazis“ mit einem Seil an einer Porsche 911-Anhängerkupplung befestigen und mit 280 km/h über der A7 das Faschistenpack „schleifen“ werde, bis nur noch ein stinkender brauner deutscher Fleischklumpen übrig ist!“

„Pegida Nazi-Zombies“ in die „germanische Karoffelrübe“ schießen

Im Folgenden werden den „Pegida Nazis noch „Hochdruckreiniger/Höchstdruckreiniger rektal einführt“ und mit einem geklauten Leopard 2-Panzer über die „Pegida-Nazischweine“ gerollt. „Deutsche Panzer machen das Pegida-Drecksvolk platt!“, heißt es weiter unmissverständlich. Der antifaschistische Gewaltexzess steigert sich dahingehend, dass man den „Pegida Nazi-Zombies“ in die „germanische Karoffelrübe“ schießen müsse. „Ja alle 25.000 Pegida-Nazischweine und Pegida-Versteher (NPD, AfD, Die Rechte, PI-News et cetera) müssen „entsorgt“ werden! Mitgefangen, mitgehangen! Das Märchen vom ‚Ahnungslosen Deutschen‘ glaubt diesmal keiner mehr!“

Abschließend verspricht die Antifa-Morgenthau-Fraktion noch, die „Nazischweine mit einem „Vorschlaghammer in Stücke zu hauen“, deren Köpfe in eine Mikrowelle zum Platzen zu bringen und mit „elektrischen Dönerschneidern“ die „Pegida Nazischweine“ zu „Pegida Sachsen Döner à la Dresden“ zu verarbeiten. „Hoch lebe Multikulti!“

Schlussendlich werden diese ganzen unerträgliche Antifa-Gewaltphantasien mit dem Schutz der Demokratie begründet, denn die Antifa sieht sich allen Ernstes als das „Schwert der wehrhaften Demokratie“. (DB)

Warnung an das PEGIDA-Drecksvolk! Wenn die PEGIDA-Nazis aufmucken, so werden wir die PEGIDA-Volkspest vernichten, notfalls mit Waffengewalt. Dann geben wir dem braunen PEGIDA-Völkerabschaum den letzten Ruck zum endgültigen Volkstod. Dabei wird der Artikel 20 Abs. 4 des Grundgesetzes eingeblendet: Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist. Das muss gerade die Antifa sagen, die jeden Andersdenkenden mit Gewalt droht und auch anwendet. Die Mehrheit der Deutschen sympathisiert oder/und steht hinter PEGIDA, aber nicht hinter der Antifa. Wird schwierig für euch linken Schwachköpfen, die Bundesbürger auf eure Seite zu ziehen.

Auch Waffengewalt gegen die PEGIDA-Nazischweine ist erlaubt: dann wird ein Hammer, eine Sichel und eine Axt eingeblendet.

Hinweis: Das Youtube-Video der Antifa Morgenthau-Fraktion wurde von Netzplanet gesichert, da es ein klarer Aufruf zur Gewalt ist. Quelle und Urheber des Videos ist der Antifa-Kanal Morgenthau-Fraktion auf YouTube.

9 Gedanken zu „Antifa ruft zur „finalen Schlacht“ gegen Pegida“

  1. Antifa und IS unterscheiden sich demnach mit ihren faschistischen Methoden und als 11. + 12. Landplage keineswegs voneinander und müssen deshalb beide restlos ausgerottet werden wie die Pest. Dieser Tag wird kommen und die Bäume und Laternen werden mit diesen Abschaum geschmückt.

  2. Was will man von den schon verlangen! Leben auf unsere Kosten und werden dafür auch noch bezahlt!!! Reden von Demokratie,wissen aber noch nicht mal was das ist! Schon für solche Aufrufe müsste man sie alle einsammeln und ab nach Russland ins Arbeitslager schicken,sind ja nicht ausgelastet! !!!!!!

  3. Das dürfte den Linken SPD, SPÖ, GRÜNEN in D und A, den Kommunisten in Aund den Linken in D jetzt nicht schmecken: Göbbels schreibt in seinen Büchern, dass die NSDAP die neue Linke in Deutschland ist……. blöd gelaufen ihr Linken…Nazis

Schreibe einen Kommentar